Reiseversicherung

Die Versicherung ist gerade auf einer längerer Reise einen grossen Kostenpunkt. Deshalb lohnt es sich, sich genug früh über die unzähligen Versicherungsangebot zu informieren.

Grob gesagt, brauchst du eine gute Versicherung, welche dich im Schadenfall davor schützt, in einem finanziellen Ruin zu stürzen. Wie gut und welche Schäden genau du versichert haben möchtest, ist jedem selber überlassen.

Zudem macht es einen grossen Unterschied, ob man sich in der Schweiz abmeldet oder nicht.

 

Grobfahrlässig ist es, wenn du aus Kostengründen auf jegliche Versicherung verzichtest, vor allem auf die Kranken- und Unfallversicherung. Im Ausland können die Kosten für ein stationären Aufenthalt schnell in die Hunderttausende gehen. Auch ein Rücktransport in die Schweiz kostet ein Vermögen.

 

Kranken- und Unfallversicherung

Wenn du in der Schweiz angemeldet bleibst, bist du sowieso dem Krankenversicherungsgesetz unterstellt und hast sowieso deine Krankenkasse. Kläre dort im Vorfeld ab, wie die Versicherungsleistungen im Ausland sind.

Auch wenn du noch bei deinem Arbeitsgeber angestellt bist, kann es gut sein, dass du automatisch eine Unfallversicherung hast. Kläre dies auch genug früh ab. Falls nicht, kannst du dich bei deiner Krankenkasse gegen Unfall versichern lassen.

Zudem kann ich dir eine Rega-Mitgliedschaft wärmstens empfehlen. Sicher ist sicher. Zudem gibt dir die Rega bei einem Notfall auch eine Empfehlung an Spitälern in deiner Umgebung.

  

Falls du dich in der Schweiz abmeldest, gibt es verschiedene freiwillige Krankenkassen, welche du abschliessen kannst. Da es unzählige Angebote gibt, lohnt es sich, sich genug früh darum zu kümmern. Genauer darauf eingehen möchte ich jedoch nicht. Ich kann dir gerne diese Website empfehlen, wo du viele Infos sammeln kannst.

Wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich mich für die Versicherung von STA-Travel (Österreich)  entscheiden.

 

Update Juni  2018

Mittlerweile habe ich schon öfters gehört, dass das nicht mehr so einfach geht mit dem Abmelden, denn es gibt (schon seit längerem) ein Gesetz, welches besagt, dass man im Ausland fest angemeldet sein muss, um sich von der Krankenkasse abmelden zu dürfen.

Ich glaube, entweder hast du Glück und der Mitarbeiter bei der Krankenkasse, welcher dein Fall bearbeitet, akzeptiert das oder du hast Pech und es wird nicht akzeptiert.

 

Als Tipp geben kann, falls es mit der Abmeldung nicht klappt, dass du nicht so viel Prämien zahlen musst:

Frag bei der Versicherung nach, ob du die Zusatzversicherung sistieren/pausieren kannst und somit müsstest du nur die Grundversicherung bezahlen plus eine kleine Gebühr fürs Sistieren.

 

Haftpflichtversicherung

Eine Haftpflichtversicherung solltest du sowieso im In- und Ausland haben.

Kläre bei deiner jetzigen Versicherung ab, dass du auch im Ausland genügend versichert bist, denn:

Durch Unachtsamkeit hast Du schnell mal einen riesigen Schaden verursacht. Es reicht z.B. aus, wenn wegen Dir ein Hotel abbrennt. Oder stell Dir vor, Du verursachst einen Unfall, durch den ein Mensch eine Behinderung bekommt. In diesem Fall zahlst du nicht nur die Arzt- und Krankenhauskosten, sondern auch eine lebenslange Rente und/oder ein Schmerzensgeld, das z.B. in den USA locker in den Millionenbereich gehen kann.

Das klingt jetzt vielleicht ein wenig reißerisch, aber die Kosten für eine private Haftpflichtversicherung sind so überschaubar, dass es schon verwunderlich ist, welches existenzielle Risiko manche Leute eingehen.

weitere Versicherungen

Natürlich gibt es noch weitere Versicherungen. Ob du diese benötigst oder nicht, musst du selbst entscheiden.

Zum Beispiel gäbe es noch:

  • Reiserücktrittversicherung
  • Gepäckversicherung
  • Rechtschutzversicherung

Versicherung über deine Kreditkarte

Im Allgemeinen würde ich dir eher abraten, dich nur auf diese Versicherung zu verlassen, denn es gibt oft viele Ausschlüsse.

 

Prüfe anhand der Kriterien ob du ausreichend versichert bist:

 

  • Über welchen Reiseschutz verfügst du? (Reise-Rücktritt, Reiseabbruch, Krankenversicherung inkl. med. sinnvollem Krankenrücktransport, Reisegepäck, 24h Notruftelefon)
  • Welche Personen sind versichert? (Nur der Kreditkarteninhaber, alle Mitreisenden?)
  • Gilt dein Kreditkarten-Reiseschutz nur bei Zahlung mit der Kreditkarte?
  • Gilt der Reiseschutz weltweit und für die gesamte Dauer deiner Reise?
  • Wenn du einen Stornoschutz inkludiert hast, weisst du bis zu welcher Höhe? Mit oder ohne Selbstbehalt?
  • Sind die die Stornogründe bei deiner Kreditkartenversicherung bekannt?
  • Wer übernimmt für dich die Abwicklung im Schadensfall?